Music was my first love…

Music was my first love….and it will be my last,
Music of the future and music of the past

Diese Textzeilen aus John Miles Klassiker „Music“ passen zum musikalischen Abend, der am Donnerstag, den 11. Mai an der Alfred-Delp-Schule in Dieburg stattgefunden hat.

Die Liebe zur Musik war sowohl auf Seiten der mitwirkenden Schülerinnen und Schülern als auch auf Seiten der beiden Musiklehrerinnen Frau Schneider und Frau Müller, die dieses Schulkonzert initiiert haben, spürbar. Der Musikkurs der Jahrgangsstufe Q2 (Leitung Frau Schneider), der Musik-Leistungskurs der Jahrgangsstufe Q4 sowie die Stimmbildungs-AG (beide unter der Leitung von Frau Müller) zauberten, trotz Abitur- oder Klausurenstress, ein kurzweiliges und buntes Programm rund um die Noten. So konnten sich die Zuhörer von Brahms bis One Republic inspirieren lassen. Neben zahlreichen Ensemble-Darbietungen standen auch Solisten im Rampenlicht. Schade, dass die zahlreichen Stunden des Übens, des Texte und Partituren Auswendiglernens sowie des Stimmeölens nicht noch mehr Menschen in die Aula der Schule lockte.

Es folgen einige Impressionen des Schulkonzertes:

Musikkurs Q2 Schneider
Den Abend eröffnet hat der Musikkurs Q2 mit den Liedern:
„Hallelujah“ (Leonhard Cohen),
„Never give up“ (Sia),
„Griechischer Wein“ (Udo Jürgens)

Im Anschluss luden drei Solisten am Klavier die Zuhörer zum Träumen ein:

Sofie Vogel
Sophie Vogel mit „Goodbye“ von A.P.Kaczmarek
Isabelle Wistuba
Isabelle Wistuba mit „Primavera“ von Ludovico Einaudi

Johannes
Johannes Scharna mit „Una Mattina“ von Ludovico Einaudi
und der Titelmusik aus dem Film „Forrest Gump“ (Alan Silvestri)

Den ersten Teil beendete die Stimmbildungs-AG. Auch nach der Pause durften die Mädchen und der Junge ihr Können noch einmal zeigen:

Stimmbildung
Zu hören war von ihnen:
„Halleluja“ (K. Oshrat / S. Orr),
„Amazing Grace“ (John Newton, Susanne Müller),
„The Rose“ (A. McBroom, Norbert Müller),
„We are marching“ (Zulu Song, Doreen Rao),
„Yesterday“ (J. Lennon, P. McCartney)

 

Nach der Pause zeigte der Musik-LK von Frau Müller, was sie in den letzten beiden Jahren gelernt haben.

LK Q4
Ihr Lied des Abends war:
„Cups“ von T. und M.A. Carter, L. Gerstein

 

Auch im zweiten Teil des Schulkonzertes durften Solistinnen ihre musikalischen Fähigkeiten zeigen.

Jasmin
Den Anfang machte Jasmin Fritsch. Sie spielte den Klassiker von Simon & Garfunkel „The Sound of Silence“ mit der Querflöte.

Am Ende ihrer Schulllaufbahn können die Schülerinnen und Schüler des Musik-Leistungskurses eine Klausur durch eine praktische Arbeit ersetzen. Wie sich diese anhören können, zeigten den Zuhörern exemplarisch zwei Schülerinnen.  Den Anfang machte Celine Schönberner, gefolgt von Aylin Ormanli.

Celine
Celine Schönberger singt Johannes Brahms „Wiegenlied“ op.49 Nr.4

Aylin
Aylin Ormanli gibt Franz Schuberts „Liebhaber in allen Gestalten“ zum Besten.

 

Den Schlussakkord setze die Schulband mit drei modernen Pop-Songs:
Schulband
„Shape of you“ (Ed Sheeran),
„Counting Stars“ (One Republic)
„Mercy“ (Shawn Mendes)

Großes Finale:
Akteure